Structucture

 

Asger Nissen / Alto Saxophone
Victor Fox / Tenor Saxophone , Bass Clarinet
Roger Kintopf / Bass
Felix Ambach / Drums


Structucture vereint vier Individuen, welche bei Ihrer ersten gemeinsamen Begegnung unmittelbar ihre übereinstimmenden Ideen einer musikalischen Spielhaltung entdeckten. In ihrer Musik geht es um Energie, um das Erschaffen eines kollektiven Ausdrucks von Kreativität. Das konzentrierte Zusammenspiel bewegt sich zwischen schnellen Impulsen und Ruhephasen, welche von allen vier Musikern gleichermaßen gesteuert und verarbeitet werden.

In Roger Kintopf’s Kompositionen werden die Möglichkeiten des interaktiven Zusammenspiels innerhalb des Quartetts ohne Harmonieinstrument bis in die Tiefe ausgelotet. Die Kompositionen gründen auf starken Strukturen, Rhythmen und Harmonien, welche die beiden Saxophonisten Victor Fox und Asger Nissen auf vielfältigste Weise miteinander agieren lassen.
Felix Ambach und Roger Kintopf sind nicht einfach Rhythmusgruppe. Als eine stark verzahnte Einheit entwickelt Structucture eine Spielhaltung, welche stets den Gesamtsound der Band und die Flexibilität jedes individuellen Musikers innerhalb eines sich einheitlich bewegenden Geflechts fokussiert.


Structucture unites four individuals, who found their common idea of a musical attitude since the first day they met. Their music aims to create a collective expression of creativity with great energy. The atmosphere shifts between energetic impulses and phases of silence, which are controlled and processed by concentrated interaction of all four musicians.

Roger Kintopf’s compositions fathom the possibilities of interaction within this quartet without a harmony instrument. The music is based on strong structures, rhythm and harmony, which let the saxophonists Victor Fox and Asger Nissen operate with versatility. Felix Ambach and Roger Kintopf are not merely a rhythm section. As a strongly interlocked unit, Structucture develops an attitude, which focuses the sound of the whole band as well as the flexibility of each individual musician within that constantly moving entity.


BUY CD now via Mail Contact ✉

Structucture cover website

 

 


Pressestimmen:

Vom Ansatz her weckt der Sound, den Kintopf mit den beiden Saxophonisten Asger Nissen (Alt) und Victor Fox (Tenor), sowie dem Schlagzeuger Felix Ambach kreiert, Erinnerungen an das Gerry Milligan Quartett: Die Bläser führen die Melodie, spielen mit- oder gegeneinander und verzahnen sich zu einer Stimme. Dazu braucht es mit ebenso festen, wie offenen Strukturen, die das Beste aus jedem der vier hervorkitzeln. Die Krux des ständigen Wechsels zwischen schnellen Impulsen und Ruhephasen liegt darin, nicht allzu intellektuell, zu „kopfig“ zu klingen. Das gelingt Kintopf und Co. erstaunlich gut (…). – Jazz Thing

Ihr entwickeltes Spezifikum sind melodische Wucherungen und Gratwanderungen, Dabei pendelt das Quartett zwischen hitziger Gesprächigkeit und entschleunigter, teppichaper Ausbreitung. Bemerkenswertes Selbstverständnis kennzeichnet die Vernetzung von kompositorischem Kalkül und improvisatorischem Freilauf. – Concerto Austria

Verschachtelt wirken die Strukturen der einzelnen Songs, (..) hier bestimmen spontane Aktivitäten und emotionale Ausbrüche den Augenblick. Und so reihen sich viele kreative Augenblicke aneinander zu einem unterhaltenden Ganzen. (..) die Musik wirkt dann recht intellektuell, doch durchaus nicht kalt (..) – sehr modern, sehr niveauvoll, sehr fordernd, sehr kreativ. – musikansich

The bass leader leads his crew into off kilter realms of left leaning dissonance that is reminiscent of classic civil rights jazz directly from the church basement—how timely. Not for the linear listener, this is one of those wild rides that careens with abandon and glee. – Midwest Records


Herzlichen Dank gilt dem LOFT und dem 2nd FLOOR e.V., welcher mit dem recording project die Aufnahmen gefördert haben. Vielen Dank Dieter Manderscheid, Frank Gratkowski, Hans-Martin Müller, Dr. Benedikt Müller und Stefan Deistler!

Ebenso bedanke ich mich bei der Studienstiftung des deutschen Volkes, dessen Förderung es ermöglicht hat, die Aufnahmen auf CD zu veröffentlichen.

photo by Florian Fries

Download full Press Kit